Lutherstadt Eisleben

Luther prägt(e) die Stadt, doch es gibt noch mehr zu entdecken

Alle Sehenswürdigkeiten und der Lutherweg auf einen Blick

Über das Jahr ist viel zu erleben in Eisleben – der Veranstaltungskalender gibt einen Überblick

Die Tourist-Information am Eisleber Marktplatz berät vor Ort zu allen Reisethemen

Wer sich auf den Spuren der Reformation in Mitteldeutschland bewegt, startet in der Lutherstadt Eisleben. Hier wurde Martin Luther geboren und getauft. Am Ende seines bewegten Lebens starb er hier. Als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes vermitteln die Luthergedenkstätten mit dem Geburtshaus, der Taufkirche und dem Sterbehaus in Eisleben das Leben und Wirken des Reformators.

Dies ist jedoch nur ein Teil der geschichtsträchtigen Stadt. Schon lange vor der Reformation wurde mit dem Zisterzienserinnenkloster Helfta ein Ort der Religiosität ins Leben gerufen. Heute ist das aktive Kloster an der Straße der Romanik wieder ein Zentrum der Spiritualität und Mystik.

Auch der Bergbau, insbesondere der Abbau von Kupferschiefer, prägte Eisleben. Besucher finden in der unmittelbaren Umgebung aufregende Denkmäler der Industriekultur.

Eisleben

Ohrenweide

Mitten in Eisleben kann man Luther flüstern hören: In der Ohrenweide wird der Reformator wieder lebendig – zumindest akustisch. Der flüsternde Garten ist eine grüne Insel für die Sinne und klärt Besucher darüber auf, was Luther mit der Entwicklung der deutschen Sprache zu tun hatte.

mehr erfahren
Eisleben

Vikariatsgarten

Um Martin Luther ranken sich so einige Legenden: Den meisten ist sicherlich bekannt, dass der Reformator in seiner Stube auf der Wartburg ein Tintenfass nach dem Teufel geworfen haben soll. Darüber hinaus wird auch behauptet, dass Luther für die Tradition des Weihnachtsbaums verantwortlich wäre. Diesen und anderen Mythen begegnen Besucher im Eisleber Vikariatsgarten.

mehr erfahren
Eisleben

Stadtterrassen

Wer zur St. Annenkirche hinaufsteigen möchte, sollte den Weg über die Stadtterrassen nehmen. Die Gartenanlage ist „Eine Suche nach dem richtigen Weg“ in Anlehnung an Luthers Weg der Reformation: Der labyrinthartige Pfad führt an zahlreichen japanischen Zierkirschen vorbei. Auf den einzelnen Gartenterrassen kann man den Ausblick über die Lutherstadt Eisleben genießen.

mehr erfahren
Eisleben

Marktplatz und Lutherdenkmal

Der Marktplatz von Eisleben eröffnet dem Besucher einen wundervollen Ausblick auf sanierte Altbauten, die Schmalseite des Rathauses und das Waagegebäude. Im Hintergrund thront majestätisch die spätgotische St. Andreas Kirche. Im Zentrum des Eisleber Marktes steht ein Denkmal des berühmtesten Sohnes der Stadt: Martin Luther.

mehr erfahren
Alte Synagoge, Lutherstadt Eisleben ©SMG
Eisleben

Synagoge Eisleben

Die jüdische Geschichte der Stadt Eisleben reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Sie ist jedoch durch zahlreiche Einschnitte geprägt – wie auch die Geschichte der hiesigen Synagoge. Seit knapp 20 Jahren wird sie vom Verein „Eisleber Synagoge e. V.“ schrittweise restauriert, um das jüdische Kulturerbe der Region zu bewahren.

mehr erfahren
Lutherstadt Eisleben
Eisleben

Literarischer Spaziergang durch Eisleben

Gemeinsam mit der Stadtbibliothek Eisleben hat die Tourist-Information Lutherstadt Eisleben einen literarischen Spaziergang durch die Eisleber Altstadt konzipiert. Mithilfe der App Actionbound begeben sich Interessierte auf eine multimediale Rallye quer durch die Stadt: Bei dem spannenden Quiz gib es viel Lehrreiches und Unterhaltsames aus der Welt der Literatur zu entdecken.

mehr erfahren
St. Andreas-Kirche, Lutherstadt Eisleben
Eisleben

St. Andreas-Kirche in Eisleben

Die St. Andreas-Kirche ragt über die Altstadt von Eisleben. Schon von Weitem kann man die drei Kirchtürme sehen. Das Gotteshaus besticht durch eine spannende Baugeschichte. Die St. Andreas-Kirche ist aber vor allem für seine Kanzel bekannt: Niemand Geringeres als Martin Luther selbst hielt hier 1546 seine letzten vier Predigten, bevor er starb. Nach seinem Tod wurde der Reformator in ebendieser Kirche aufgebahrt.

mehr erfahren
Eisleben

St. Katharinenstift

Wann das St. Katharinenstift erbaut wurde, weiß niemand so genau. Im 13. Jahrhundert diente es als Unterhalt für das Zisterzienserinnenkloster Helfta, später wurde es ein Hospital und einige hundert Jahre darauf beherbergte es eine der ersten deutschen Bergschulen. Es gibt also viel zu entdecken auf dem wunderschönen Areal des Stifts.

mehr erfahren
Eisleben

Virtuelle Stadtführung mit Dieter Vopel / Teil 4

Die Lutherstadt Eisleben ist vor allem für eines bekannt: den großen Reformator Martin Luther, der hier geboren und gestorben ist. Doch die Bergbaustadt hat noch viel mehr zu bieten. Stadtführer Dieter Vopel stellt deshalb jeden Monat in einer virtuellen Themenführung bedeutende Denkmäler und Skulpturen vor, die sonst weniger Beachtung finden. In diesem Video befasst sich Dieter Vopel mit den Eisleber Ehrenfriedhöfen des Zweiten Weltkrieges in deutscher und russischer Sprache.

mehr erfahren
Eisleben

Virtuelle Stadtführung mit Dieter Vopel

Anlässlich des 475. Todestages von Martin Luther lädt Stadtführer Dieter Vopel zu einer virtuellen Führung durch die Lutherstadt Eisleben ein. Auf den Spuren des großen Reformators führt der Weg vom Stadtgottesacker zu Luthers Sterbehaus. Hier zeigt und erläutert Dieter Vopel historisch bedeutende Sehenswürdigkeiten. Mit Frau Dr. Ulrike Wendt-Sellin hat sich der Stadtführer zudem einen fachkundigen Gast eingeladen.

mehr erfahren
Lutherstadt Eisleben - Museum Luthers Sterbehaus
Eisleben

Museum Luthers Sterbehaus

Stimmt es, dass Martin Luther in der gleichen Stadt gestorben ist, in welcher er auch geboren wurde? Das Museum Luthers Sterbehaus befindet sich im Zentrum der Lutherstadt Eisleben, direkt neben der Marktkirche St. Andreas, und gibt Antwort auf diese und andere spannende Fragen.

mehr erfahren
Eisleben

Schöpfungsgarten und Lutherarchiv

Das Paradies als Garten – so hatte Martin Luther sich das vorgestellt. Mit Obstbäumen, die Früchte und Schatten spenden. Nach diesen Vorstellungen wurde der Schöpfungsgarten in Eisleben gestaltet. Doch nicht nur die grüne Oase ist ein echter Hingucker, sondern auch das direkt angrenzende, architektonisch neu gestaltete Lutherarchiv.

mehr erfahren
Eisleben

Virtuelle Stadtführung mit Dieter Vopel / Teil 3

Die Lutherstadt Eisleben ist vor allem für eines bekannt: den großen Reformator Martin Luther, der hier geboren und gestorben ist. Doch die Bergbaustadt hat noch viel mehr zu bieten. Stadtführer Dieter Vopel stellt deshalb jeden Monat in einer virtuellen Themenführung bedeutende Denkmäler und Skulpturen vor, die sonst weniger Beachtung finden. Dieses Mal führt die Reise gemeinsam mit den Bergknappen Nappian und Neuke zu den Anfängen des Kupferschieferbergbaus der Region.

mehr erfahren
Eisleben

Virtuelle Stadtführung mit Dieter Vopel / Teil 2

Die Lutherstadt Eisleben ist vor allem für eines bekannt: den großen Reformator Martin Luther, der hier geboren und gestorben ist. Doch die Bergbaustadt hat noch viel mehr zu bieten. Stadtführer Dieter Vopel stellt deshalb jeden Monat in einer virtuellen Themenführung bedeutende Denkmäler und Skulpturen vor, die sonst weniger Beachtung finden. Den Anfang macht Friedrich Koenig, der Erfinder der Schnellpresse.

mehr erfahren
Lutherstadt Eisleben - Museum und Gedenkstätte Luthers Geburtshaus
Eisleben

Luthers Geburtshaus – Gedenkstätte und Museum

Betritt man den Hof von Luthers Geburtshaus durch den Torbogen an der Lutherstraße, findet man sich in einem harmonisch gestalteten Gebäudeensemble wieder. Hinter der einladenden Fassade befindet sich die älteste Gedenkstätte Deutschlands. Hier wurde Martin Luther im Jahr 1483 geboren.

mehr erfahren
Lutherstadt Eisleben - St. Annenkirche
Eisleben

St. Annenkirche mit der Steinbilderbibel

Die St. Annenkirche ist die Pfarrkirche der Neustadt. Besonders beeindruckend und kunsthistorisch wertvoll sind die Steinbilderbibel und die farbig gestaltete Renaissance-Kassettendecke. Auf Anraten Luthers entstand das jüngste Augustiner-Eremiten-Kloster.

mehr erfahren
Veranstaltungen - Theater Eisleben
Eisleben

Theater Eisleben

Das Theater Eisleben öffnet Besuchern die Türen zu neuen, faszinierenden Welten: Erwachsene, Jugendliche und Kinder erleben hier Kultur hautnah. Vielseitige Inszenierungen und zahlreiche Gastspiele auf zwei Bühnen begeistern Jung und Alt.

mehr erfahren
Malzscheune, Lutherstadt Eisleben
Eisleben

Malzscheune

Als Tor zur Eisleber Altstadt begrüßt die alte Malzscheune die Besucher mit einem großen Parkplatz, modernen Sanitäranlagen und viel Raum für Kultur. In dem historischen und dennoch geradlinigen Ambiente der Malzscheune können sich die Gäste angemessen auf die weiteren kulturellen Highlights in Eisleben einstimmen. Hier gibt es zudem ein besonderes Stück Regionalgeschichte zu entdecken: die Kerßenbrocksche Tellersammlung.

mehr erfahren
Eisleben

Luther und die Medienrevolution

Martin Luther hatte einen enormen Einfluss auf die Entwicklung der deutschen Sprache und die Verbreitung von Druckerzeugnissen. Er prägte mit seiner Übersetzung der Bibel nicht nur maßgeblich unser Hochdeutsch. Er nutzte auch das Handwerk des Buchdrucks für sich, um seine Ideen bekannt zu machen. Damit war er quasi ein Mediengestalter der ersten Stunde, woran die schimmernde künstlerische Installation in der Glockenstraße 11 erinnert.

mehr erfahren
Landmarkt Rothenschirmbach, Lutherstadt Eisleben OT Rothenschirmbach
Eisleben

Landmarkt Rothenschirmbach

Frisches Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten sowie Fleisch- und Wurstspezialitäten aus der hauseigenen Metzgerei: Das gibt es im Landmarkt Rothenschirmbach. Kleine Besucher freuen sich außerdem über den Abenteuerspielplatz und Naschgarten, während die Großen im Brauhaus verweilen.

mehr erfahren
Lutherstadt Eisleben - Kloster Helfta
Eisleben

Kloster Helfta

In dem aktiven Zisterzienserinnenkloster Helfta lebten im Mittelalter drei bekannte Mystikerinnen. Heute können Besucher für eine Zeit dem Alltag entfliehen und den Spuren der Mystik folgen. Ein lebendiges Labyrinth lädt zu einem besinnlichen Spaziergang ein.

mehr erfahren

Rund 81 Kilometer verläuft der Lutherweg durch die malerische Wanderregion Mansfeld-Südharz. Der Pilgerweg führt vorbei an Wirkungsstätten der Reformation, wie beispielsweise am Geburts- oder Sterbehaus von Martin Luther in Eisleben.

Auf dem Weg lernen Wanderer die Heimat des Reformators intensiv kennen: Von den Weinanbaugebieten im Mansfelder Land kommend, lädt die Lutherstadt Eisleben mit den Luthergedenk- und  UNESCO-Welterbestätten zu einem längeren Aufenthalt mit mittelalterlichem Flair ein. Weiter geht es in Richtung Südharz.

02.10.2021

19.30 bis 21.30 Uhr

PREMIERE Hilfe, die Mauer fällt!

Theater Eisleben

28.10.2021

10.00 bis 11.00 Uhr

PREMIERE Die Schneekönigin

Theater Eisleben

30.10.2021

19.30 bis 21.00 Uhr

PREMIERE Ziemlich beste Freunde (Intouchables)

Theater Eisleben

26.11.2021

9.30 bis 10.30 Uhr

PREMIERE Nur ein Tag

Theater Eisleben

19.02.2022

19.30 bis 20.30 Uhr

PREMIERE Freie Wahl

Theater Eisleben

Markt 22 • 06295 Eisleben
Telefon: (03475) 60 21 24 • E-Mail

Montag bis Freitag 10.00 – 15.00 Uhr

Das Team der Tourist-Informationen berät Sie gern und stellt Ihnen ein individuelles Angebot für Ihren Urlaub in den Lutherstädten Eisleben & Mansfeld zusammen. Hier können Sie auch Stadt- und Eventsführungen buchen.

Close Search Window