Luthergedenkstätten

Die UNESCO-Welterbestätten in den Lutherstädten Eisleben und Mansfeld

Reformation aus unterschiedlichen Blickwinkeln

Weitere historische Orte zum Leben und Wirken Luthers

Informationen zum Aufenthalt in den Lutherstädten

Wie wurde im Mittelalter Weltgeschichte geschrieben? Gleich drei Orte der Reformation befinden sich in den Lutherstädten Eisleben und Mansfeld – an jedem hat die Stiftung Luthergedenkstätten ein Museum eingerichtet.

Das Angebot richtet sich nicht nur an Geschichtsinteressierte: An authentischen Orten wie Luthers Geburtshaus und Sterbehaus in Eisleben und seinem Elternhaus in Mansfeld vermitteln zahlreiche Exponate und interaktive Stationen, wie das Leben im Mittelalter aussah und welche Verbindung der Reformator zu seinen Heimatstädten hatte.

Ein vielfältiges museumspädagogisches Programm ermöglicht außerdem handfeste und praxisnahe Beschäftigung mit philosophischen Fragen unseres Alltags – für Groß und Klein.

Lutherstadt Eisleben - Museum und Gedenkstätte Luthers Geburtshaus
Eisleben

Luthers Geburtshaus – Gedenkstätte und Museum

Betritt man den Hof von Luthers Geburtshaus durch den Torbogen an der Lutherstraße, findet man sich in einem harmonisch gestalteten Gebäudeensemble wieder. Hinter der einladenden Fassade befindet sich die älteste Gedenkstätte Deutschlands. Hier wurde Martin Luther im Jahr 1483 geboren.

mehr erfahren
Lutherstadt Eisleben - Museum Luthers Sterbehaus
Eisleben

Museum Luthers Sterbehaus

Stimmt es, dass Martin Luther in der gleichen Stadt gestorben ist, in welcher er auch geboren wurde? Das Museum Luthers Sterbehaus befindet sich im Zentrum der Lutherstadt Eisleben, direkt neben der Marktkirche St. Andreas, und gibt Antwort auf diese und andere spannende Fragen.

mehr erfahren
Mansfeld - Museum Luthers Elternhaus
Mansfeld

Museum Luthers Elternhaus

Gab es eigentlich schon Murmeln und Würfel im 16. Jahrhundert? Was hat man an Feiertagen gegessen? Im Museum „Luthers Elternhaus“ in der Stadt Mansfeld gibt es zahlreiche spannende Einblicke in das alltägliche Leben des Reformators und seiner Familie.

mehr erfahren
UNESCO Welterbestätte - Luthergedenkstätten

Museen und kulturelle Bildung

Reformation neu gedacht: Vom Leben Martin Luthers damals bis zur Gesellschaft heute

Martin Luther

In Dauerausstellungen an den UNESCO-Welterbestätten, in Führungen ebenso wie in wechselnden Sonderausstellungen und Programmen der kulturellen Bildung können Sie je nach Ihren Interessen eintauchen in die Welt der Reformation.

Es bleibt dabei nicht bei der Betrachtung von Exponaten an authentischen Orten der Geschichte – die Besucher fühlen sich in die Kinder- und Jugendjahre des Reformators zurückversetzt und erfahren mehr über seine tiefe Verbindung zu seinen Heimatstädten.

In den museumspädagogischen Werkstätten können die kleinen Besucher ihre ganz eigene Herangehensweise an die großen Fragen der Menschheitsgeschichte kreativ ausdrücken. Mehr Informationen zu den Angeboten finden sich auf der Webseite der Stiftung Luthergedenkstätten.

Historische Orte

Weitere Orte der Reformation in den Lurtherstädten Mansfeld und Eisleben

Martin Luthers Jahre in Eisleben und Mansfeld hinterließen auch Spuren des alltäglichen Lebens und Glaubens – bis heute. In St. Georg in Mansfeld erklang seine Knabenstimme im Chor und in Schloss Mansfeld begegnen sich täglich Jugendliche, um die Welt neu zu entdecken.

In der Taufkirche St. Petri-Pauli in Eisleben befindet sich ein lebendiges Zentrum der Taufe mit einem ungewöhnlichen Taufbrunnen und auf dem Lutherweg lassen sich die Stationen der Reformation naturnah erwandern.

Weitere Orte der Reformation in den Lutherstädten finden sich auf der Seite Geschichte & Reformation.

Die St. Ägidius Kirche in Hergisdorf ©SMG
Region Mansfeld-Südharz

St. Ägidiuskirche in Hergisdorf

Über den alten Dorfkern von Hergisdorf, im Tal der Bösen Sieben unweit der Lutherstadt Eisleben, erhebt sich die spätgotische Kirche St. Ägidius. Das Gotteshaus ist sowohl für historisch als auch architektonisch interessierte Besucher eine attraktive Sehenswürdigkeit. Hier gibt es nicht nur ein einzigartiges spätmittelalterliches Inventar zu entdecken, sondern auch Verbindungen zum Reformator Martin Luther.

mehr erfahren
Eisleben

Virtuelle Stadtführung mit Dieter Vopel

Anlässlich des 475. Todestages von Martin Luther lädt Stadtführer Dieter Vopel zu einer virtuellen Führung durch die Lutherstadt Eisleben ein. Auf den Spuren des großen Reformators führt der Weg vom Stadtgottesacker zu Luthers Sterbehaus. Hier zeigt und erläutert Dieter Vopel historisch bedeutende Sehenswürdigkeiten. Mit Frau Dr. Ulrike Wendt-Sellin hat sich der Stadtführer zudem einen fachkundigen Gast eingeladen.

mehr erfahren
Eisleben

Schöpfungsgarten und Lutherarchiv

Das Paradies als Garten – so hatte Martin Luther sich das vorgestellt. Mit Obstbäumen, die Früchte und Schatten spenden. Nach diesen Vorstellungen wurde der Schöpfungsgarten in Eisleben gestaltet. Doch nicht nur die grüne Oase ist ein echter Hingucker, sondern auch das direkt angrenzende, architektonisch neu gestaltete Lutherarchiv.

mehr erfahren
Mansfeld - St.-Georgs-Kirche
Mansfeld

St. Georgs-Kirche in Mansfeld

Markant erhebt sich der eckige Kirchturm der St. Georgs-Kirche über die Dächer von Mansfeld. Die Kirche ist die Heimatkirche des Reformators Martin Luther. Im 15. Jahrhundert stieg die Kirche zu einem religiösen Zentrum auf.

mehr erfahren
Eisleben

Luther und die Medienrevolution

Martin Luther hatte einen enormen Einfluss auf die Entwicklung der deutschen Sprache und die Verbreitung von Druckerzeugnissen. Er prägte mit seiner Übersetzung der Bibel nicht nur maßgeblich unser Hochdeutsch. Er nutzte auch das Handwerk des Buchdrucks für sich, um seine Ideen bekannt zu machen. Damit war er quasi ein Mediengestalter der ersten Stunde, woran die schimmernde künstlerische Installation in der Glockenstraße 11 erinnert.

mehr erfahren
Eisleben

Vikariatsgarten

Um Martin Luther ranken sich so einige Legenden: Den meisten ist sicherlich bekannt, dass der Reformator in seiner Stube auf der Wartburg ein Tintenfass nach dem Teufel geworfen haben soll. Darüber hinaus wird auch behauptet, dass Luther für die Tradition des Weihnachtsbaums verantwortlich wäre. Diesen und anderen Mythen begegnen Besucher im Eisleber Vikariatsgarten.

mehr erfahren
Mansfeld - Lutherbrunnen am Lutherplatz
Mansfeld

Lutherbrunnen in Mansfeld

Auf dem Lutherbrunnen in Mansfeld befindet sich die einzige plastische Darstellung von Martin Luther als Kind. Das Relief zeigt Szenen aus dem Leben des Reformators Martin Luther. Jährlich findet eine feierliche Nachstellung seiner Einschulung statt.

mehr erfahren
St. Andreas-Kirche, Lutherstadt Eisleben
Eisleben

St. Andreas-Kirche in Eisleben

Die St. Andreas-Kirche ragt über die Altstadt von Eisleben. Schon von Weitem kann man die drei Kirchtürme sehen. Das Gotteshaus besticht durch eine spannende Baugeschichte. Die St. Andreas-Kirche ist aber vor allem für seine Kanzel bekannt: Niemand Geringeres als Martin Luther selbst hielt hier 1546 seine letzten vier Predigten, bevor er starb. Nach seinem Tod wurde der Reformator in ebendieser Kirche aufgebahrt.

mehr erfahren
Mansfeld - Burgberg / Schloss Mansfeld
Mansfeld

Begegnungsstätte Schloss Mansfeld

Wenn die rot-weiße Flagge an der Talbastion von Schloss Mansfeld weht, dann wissen die Besucher der Lutherstadt Mansfeld: Das Schlosscafé mit der Ausstellung in der Wächterstube ist geöffnet. Der Spaziergang zum Schloss wird auch mit einem wunderbaren Blick auf die Ausläufer des Harzes belohnt.

mehr erfahren
Mansfeld-Südharz - Lutherweg
Region Mansfeld-Südharz

Der Lutherweg im Südharz und Mansfelder Land

Rund 81 Kilometer verläuft der Lutherweg durch die malerische Wanderregion Mansfeld-Südharz. Der Pilgerweg führt vorbei an Wirkungsstätten der Reformation wie dem Elternhaus und Sterbehaus von Martin Luther in Mansfeld und Eisleben sowie dem Geburtshaus von Thomas Müntzer in Stolberg.

mehr erfahren
Eisleben

Marktplatz und Lutherdenkmal

Der Marktplatz von Eisleben eröffnet dem Besucher einen wundervollen Ausblick auf sanierte Altbauten, die Schmalseite des Rathauses und das Waagegebäude. Im Hintergrund thront majestätisch die spätgotische St. Andreas Kirche. Im Zentrum des Eisleber Marktes steht ein Denkmal des berühmtesten Sohnes der Stadt: Martin Luther.

mehr erfahren
Lutherstadt Eisleben - St. Annenkirche
Eisleben

St. Annenkirche mit der Steinbilderbibel

Die St. Annenkirche ist die Pfarrkirche der Neustadt. Besonders beeindruckend und kunsthistorisch wertvoll sind die Steinbilderbibel und die farbig gestaltete Renaissance-Kassettendecke. Auf Anraten Luthers entstand das jüngste Augustiner-Eremiten-Kloster.

mehr erfahren
Café der Tourist-Information in Mansfeld-Lutherstadt
Mansfeld

Café der Tourist-Information Mansfeld-Lutherstadt

Seit dem 1. September 2021 lädt die Tourist-Information in Mansfeld-Lutherstadt seine Gäste zu einem Kaffee ein. Bei einem Stück Kuchen oder Torte können die Besucher das historische Ambiente des Cafés in den Räumen, in denen schon einst Martin Luther saß, genießen.

mehr erfahren

Auf den Spuren des Reformators

Stadt- und Themenführungen zu Martin Luther und seinen Lebensstationen

So verwinkelt die beiden mittelalterlichen Städte Eisleben und Mansfeld sind, so viele Winkelzüge der Geschichte haben sich hier ereignet. Eine Stadtführung bringt für die Besucher Licht ins Dunkel: Wie sah der mittelalterliche Stadtplan von Eisleben aus? Wo wurde der Reformator Martin Luther geboren, wo getauft und wo wuchs er auf?

Täglich um 14.00 Uhr startet vom Lutherbrunnen in Eisleben eine Stadtführung durch die historische Innenstadt. Auch kulinarische Führungen und individuell vereinbarte Routen werden angeboten. Eine Übersicht aller Führungen finden Sie auf der Seiten der Tourist-Informationen der Lutherstädte Eisleben und Mansfeld.

Besucherservice

Markt 22 • 06295 Eisleben
Telefon: (03475) 60 21 24 • E-Mail

Junghuhnstraße 2 • 06343 Mansfeld
Telefon: (034782) 90 342E-Mail

Close Search Window