Museum Luthers Elternhaus

Martin Luther verbrachte seine Kindheit in der Stadt Mansfeld. Unweit der Kirche St. Georg steht noch heute sein Elternhaus. Im Jahr 2014 wurde dieses um einen Museumsneubau erweitert. Hier wird nun die Ausstellung „Ich bin ein Mansfeldisch Kind“ gezeigt.

Der familiäre Alltag der Familie Luder, Spiele und Pflichten des jungen Martin, aber auch die engen Beziehungen der Familie zu Stadt, Kirche und den Mansfelder Grafen stehen mit spektakulären archäologischen Funden im Mittelpunkt. Sie gewähren einmalige Einblicke in das alltägliche Leben: Reste aufwändiger Kleidung, Geschirr und Gläser, Spielzeug wie Mur­meln und Würfel. Auf dem Speisezettel standen Schweinefleisch, frischer Fisch und Gewürze.

Karte wird geladen, bitte warten...
Close Search Window