ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode

Die Gewinnung des Kupferschiefers hat im Mansfelder Land eine langjährige Tradition und prägt Land und Leute bis heute. Der Kupferschiefer-Bergbau zählt zu den ältesten bergbaulichen Aktivitäten Deutschlands. So reichen Schmelzstätten der Regionen Eisleben-Mansfeld und Sangerhausen zurück bis in die Bronzezeit.

Über knapp acht Jahrhunderte existierten in der Mansfelder Mulde mehr als 1.000 und im Sangerhäuser Revier 270 Schächte. Inmitten dieser Bergbaulandschaft befindet sich heute das ErlebnisZentrum Bergbau im Röhrigschacht Wettelrode. Die Besonderheit des Schaubergwerks ist eine der ältesten noch in Betrieb befindlichen stählernen Schachtfördergerüste Europas, die Besucher heute noch circa 300 Meter unter Tage bringt.

Ein Museum über Tage informiert in der Ausstellung „Dies und anderes mehr, kommt alles vom Bergbau her.“ unter anderem über die 800-jährige Geschichte des Kupferschiefer-Bergbaus im Mansfelder Land. Unter Tage erhalten Besucher zudem hautnah Einblick in die harte, körperliche Arbeit der Bergmänner.

Karte wird geladen, bitte warten...
Close Search Window