Spengler-Museum

Das naturhistorische Spengler-Museum zeigt in mehreren Ausstellungsbereichen zahlreiche Exponate der lokalen Tier- und Naturlandschaft. Das 1952 eröffnete Heimatmuseum gilt als erster Museumsneubau in der ehemaligen DDR.

Den hiesigen Höhepunkt stellt das fast vollständige Skelett eines Steppenmammuts dar, das zwischen 1930 und 1933 von Gustav Adolf Spengler in einer Kiesgrube in Edersleben, unweit von Sangerhausen, ausgegraben wurde. Außerdem werden archäologische Funde aus der regionalen Ur- und Frühgeschichte bis ins Mittelalter gezeigt. Ein von Gustav Adolf Spengler angefertigtes Modell der Stadt Sangerhausen sowie diverse Museumsobjekte aus sieben Jahrhunderten veranschaulichen zudem die Stadtgeschichte bis in die Gegenwart.

Die Sammlung des Spengler-Museums umfasst überdies eine Dauerausstellung über den Künstler Einar Schleef, der 1944 in Sangerhausen geboren wurde. Wechselnde Sonderausstellungen sowie das ehemalige Wohnhaus von Gustav Adolf Spengler als Außenstelle des Museums ergänzen das Angebot.

Karte wird geladen, bitte warten...
Close Search Window